So finden Sie das richtige Ersatzteil für Ihr Auto

Sie benötigen ein Ersatzteil für Ihr Auto? Wir erklären Ihnen, wo Sie ganz einfach alle wichtigen Informationen finden. So bestellen Sie sicher das richtige Ersatzteil.

Teilebestimmung über die Schlüsselnummer

Mit der Schlüsselnummer, die auch als KBA-Nummer bezeichnet wird, bestimmen Sie eindeutig das Fahrzeug. Sie ist im Fahrzeugschein und auch im Fahrzeugbrief eingetragen. Die siebenstellige Schlüsselnummer unterteilt sich in die Herstellerschlüsselnummer (HSN) und die Typenschlüsselnummer (TSN):

  • Die vierstellige Herstellerschlüsselnummer kennzeichnet den Fahrzeughersteller. Sie ist auf dem Fahrzeugschein und auf dem Fahrzeugbrief unter 2.1 eingetragen. Bei älteren Fahrzeugscheinen (bis Oktober 2005) befindet sie sich unter dem Punkt „zu 2“.
  • Die dreistellige Typenschlüsselnummer, die aus Buchstaben und Zahlen bestehen kann, kennzeichnet detaillierte Eigenschaften des Fahrzeuges; dazu zählen Modellreihe, Leistung oder Hubraum. Die Typenschlüsselnummer finden sie unter Punkt 2.2 oder im alten Fahrzeugschein unter „zu 3“. Sie besteht aus den ersten drei Ziffern oder Buchstaben, die in dem Feld eingetragen sind.

Unter Umständen können zur präzisen Teilebestimmung weitere Daten notwendig sein, wie beispielsweise Motorisierung, Reifen- und Felgengröße, Fahrgestellnummer (Fahrzeug-Identifizierungsnummer), Produktionsstandort oder Erstzulassung. Auch eine Modellpflege kann relevante Daten verändern.

Sie benötigen Hilfe oder sind nicht sicher, ob Sie das passende Ersatzteil gefunden haben? Unser freundliches und kompetentes Service-Team hilft Ihnen gerne weiter. Schreiben Sie uns eine E-mail oder rufen Sie einfach an. Wir suchen für sie das geeignete Bauteil raus.


Eindeutige Identifizierung durch die PR-Nummer

Die PR-Nummer ist seit 1999 ein eindeutiges Ausstattungsmerkmal für einige Fahrzeuge der VAG-Gruppe (Volkswagen AG-Gruppe). Dazu zählen unter anderem Audi, Skoda, VW, Seat und Porsche. Diese PR-Nummern bezeichnen genau den in der Erstausstattungen des Fahrzeuges verbauten Teiletyp. Die umfangreiche Liste besteht aus dreistelligen Codes mit Zahlen und Buchstaben. Sie finden den Aufkleber entweder auf den ersten Seiten Ihres Serviceheftes oder im Kofferraum, meist in der Reserverad-Mulde.

Zur Entschlüsselung der alphanumerischen Codierung gibt es im Netz Tools und Tabellen. Alternativ fragen Sie Ihren Vertragshändler oder Sie wenden sich einfach an unsere Fachberater. Wir kennen uns aus und ermitteln für Sie das passende Ersatzteil.


Teilesuche anhand der OE-Nummer (Original-Ersatzteil-Nummer)

Die OE-Nummer ist die Artikelnummer des Bauteils, das der Hersteller in der Primär-Ausstattung montiert. Diese kann entweder gestanzt, gelasert, aufgedruckt oder aufgeklebt sein. Sie eignet sich ideal zum Abgleich eines Ersatzteiles: Stimmt die OE-Nummer überein, dann ist das Ersatzteil baugleich mit dem originalen Bauteil. Das bedeutet, dass die Form und die Anschlüsse mit dem Original-Bauteil übereinstimmen, nicht zwangsläufig jedoch die Farbe und das Gewicht. Sollten mehrere Teilenummern angegeben sein, dann handelt es sich oft zusätzlich um die Nummer des Teileherstellers oder eine Seriennummer.

Ist die OE-Nummer in eingebautem Zustand nicht ersichtlich, dann muss das zu ersetzende Teil dafür ausgebaut werden. In diesem Fall lohnt es sich oft das Ersatzteil über einen anderen Weg, beispielsweise die Schlüsselnummer, zu bestimmen. Sprechen Sie uns an, unsere Experten werden Ihnen schnell und zuverlässig bei der Suche nach dem idealen Ersatzteil helfen.


Motorencode und Getriebecode

Besonders bei Austauschteilen im Bereich des Antriebs ist die genaue Spezifikation des Motors wichtig. Wo sie den Motorcode finden, variiert von Hersteller zu Hersteller. Normalerweise steht er im Serviceheft oder auf dem Motor selbst. Bei der VAG-Gruppe ist er mit dem Getriebecode auf dem Aufkleber mit den PR-Nummern eingetragen.


Der Farbcode

Für manche Ersatzteile benötigen Sie den Farbcode Ihres Fahrzeuges. Denn der kann bei einem einzigen Modell in vielen verschiedenen Tönen variieren. Deshalb reicht eine einfache Beschreibung wie „mattsilber“ oder „feuerrot“ nicht aus. Je nach Hersteller finden sie den Farbcode an unterschiedlichen Positionen. Bei BMW steht er gewöhnlich im Motorraum. Bei Fahrzeugen der VAG-Gruppe steht er auf dem Aufkleber mit den PR-Nummern. Im Zweifel fragen Sie Ihren Vertragshändler.

Was mache ich, wenn das bestellte Bauteil nicht passt?

Wenn Sie das Ersatzteil erhalten haben, dann vergleichen Sie es am besten mit dem Altteil, noch bevor Sie mit der Reparatur beginnen. Überprüfen Sie, wenn möglich, ob die OE-Nummern identisch sind. Sollte sich während des Umbaus herausstellen, dass das Ersatzteil nicht passt, dann versuchen Sie nicht es trotzdem einzubauen. Kontaktieren Sie uns – wir werden uns um eine gute Lösung in Ihrem Sinne kümmern.

Wir von Autoparto legen größten Wert auf die Zufriedenheit unserer Kunden. Das ist unser Versprechen. Deshalb hat uns Trustami aufgrund von über 11.000 positiven Bewertungen bei amazon und ebay die maximale Auszeichnung von 5 Sternen verliehen. Testen Sie uns - unser Service wird auch Sie überzeugen.